italiano
HOME
 

STECKBRIEF BERTI BIBER

Biber / wikipedia, steve Berti ist ein friedliches Säugetier und lebt fast nur im Wasser. Biber sind sehr gute Schwimmer. Zwischen den Zehen
der Hinterfüße befinden sich als Anpassung an das Leben im Wasser Schwimmhäute. Die Vorderbeine können geschickt wie Hände benutzt werden. Außerdem hat Berti einen flachen, beschuppten Schwanz.

Biber ernähren sich von Pflanzen und Ästen und können bis zu 24 kg schwer werden. Biber bauen Dämme und stauen fließendes Wasser zu Teichen auf. Kein anderes Tier ist wichtiger für den Schutz und die Erhaltung von Wassergebieten. Eine Biberburg müsstest du einmal sehen! Es ist ein hügelförmiger Bau aus Zweigen und Erde. Sie befindet sich im Wasser und hat einen trockenen Schlafplatz. Außerdem besitzt sie einen Unterwassereingang.

Damit Bertis Augen beim Tauchen im Wasser geschützt sind, haben Biber durchsichtige Lider. Stell dir vor, Biber können ungefähr 15 Minuten unter Wasser bleiben! Sie können ihre Lippen hinter den Vorderzähnen schließen und können so ungestört unter Wasser an Wurzeln nagen. Hast du
Bertis schöne Nagezähne schon bewundert?

BertiFür Berti kommt der Winterschlaf nicht in Frage. Wenn du Biber beobachten willst, so kannst du das am ehesten im Winter. Dann haben die Bäume keine Blätter und niedrige, wuchernde Pflanzen, wie zum Beispiel Brennnesseln, versperren nicht mehr den Blick auf die sonst gut getarnten Biberbauten.

Die Biber ernähren sich von der Rinde großer und kleiner Äste. Und weil Berti nicht klettern kann, fällt er im Winter Bäume: Zum Beispiel die leckeren Weidenbäume. Dann knabbert er die Rinde mit seinen superscharfen Zähnen vom liegenden Baum ab!

Lebensministerium.at, 2018 • Impressumversioni italiane