italiano
HOME
 

STECKBRIEF VON STANI STEINBOCK

 

Steinbock / wikipedia, cactus26Der Alpensteinbock ist das größte, hörnertragende Tier in den Alpen.

Im Sommer ist Stanis dichtes, raues Fell gelblichbraun, die Beine sind dunkelbraun. Im Winter ist sein Fell dunkler gefärbt. Sowohl Männchen als auch Weibchen tragen Hörner. Die Böcke erreichen eine Höhe von einem Meter und wiegen zirka 80 bis 140 Kilogramm. Die Geißen werden ungefähr 80 cm hoch und wiegen zirka 50 Kilogramm.

Fast das ganze Jahr hindurch leben Steinböcke im Gebirge über der Waldgrenze, in felsigen Hängen, zwischen 1600 und 3200 Metern. Im Winter suchen Stani und die anderen Tiere des Rudels Südhänge auf, wo die Schneedecke oft weniger dick ist.

Im Frühling können sie durch den Wald bis in die Täler hinabsteigen. Hier fressen sie an Stellen, wo kein Schnee mehr liegt, das erste frische Grün. Stani liebt Gräser, Kräuter und niedrige Holzgewächse. Nur während der Paarungszeit, im Dezember, leben die Böcke und
StaniGeißen zusammen. Den Rest des Jahres verbringen die Böcke getrennt von den Geißen und den Jungtieren. Alte Böcke sind manchmal Einzelgänger.

Nach einer Tragzeit von ca. 23 Wochen gebären die Geißen ab Anfang Juni ein oder ganz selten auch zwei Junge. Die Kitze bleiben bis zu drei Jahren bei ihrer Mutter. Die Jungböcke, wie Stani, verlassen dann die Gruppe und schließen sich einem Bockrudel an. Junge Geißen bleiben ihrem Rudel treu. Das auffälligste Merkmal des Steinbocks ist sein Gehörn. Im Unterschied zum Geweih, das jedes Jahr abgeworfen und erneuert wird, bleiben die Hörner.


Lebensministerium.at, 2018 • Impressumversioni italiane