italiano
HOME
 

HOCHWASSERSCHUTZ

Der beste Schutz vor Hochwasser ist natürlich, gar nicht erst zu nah an einem Wildbach zu sein. Allerdings fließen diese Bäche häufig durch Dörfer, denn die Menschen leben gerne am Wasser.

Wenn ich mir aber anschaue, was nach dem Gewitter und dem Regen hier im Dorf geschehen ist, dann muss man einen Weg finden, um die Häuser und Straßen zu schützen.

Wildbachsperre und Rückhaltebecken

Im nächsten Tal gab es keine Probleme mit dem Unwetter. Da fließt aber auch ein Wildbach mitten durch den Ort. Was ist dort anders? Ich habe mir das mal ganz genau angeschaut.

WildbachsperreOben am Berg steht mitten im Fluss ein Bauwerk, eine sogenannte Wildbachsperre. Davor haben sich ganz viele Baumstämme und große Felsbrocken gesammelt. Das ist sehr praktisch, denn so können die dicken Sachen nicht bis ins Tal geschwemmt werden und dort Schaden anrichten.

Außerdem war an einer Biegung im Bach, an einer flachen Stelle ein Rückhaltebecken zu sehen. Es ist ein großes Becken mit nur einem recht kleinen Ausfluss. Normalerweise ist da gar kaum Wasser drin, aber nach dem heftigen Regen, sah es fast aus wie ein See. Das Wasser wird hier gesammelt und kann nur in kleinen Mengen weiter fließen. Damit hat es auch weniger Kraft und kann keinen Schaden anrichten.

Lebensministerium.at, 2019 • Impressumversioni italiane